Pikante Pak Choi Suppe mit Champignons und Cashewkernen
3 Bewertungen

Dieses Rezept steht schon lange in den Startlöchern: Text fertig, Foto fertigt. Allerdings gefiel mir das Foto nicht, darum musste die Veröffentlichung warten… lange lange warten… Es ist jetzt schon über 1 Jahr her Aber lieber spät als nie! Wir haben das Rezept jetzt auch noch mal verfeinert und dabei zusätzlich sogar vereinfacht.

Pak Choi schmeckt uns beiden wirklich sehr gut, das Aroma ist hervorragend, roh wie gekocht, er eignet sich also auch für einen Salat! Der leichte Geschmack der Blätter des Pak Choi nach Senf ist sehr delikat.

Wer kein Schärfe wünscht kann die Chilischoten natürlich auch ganz weglassen, optional kann natürlich auch am Tisch mit Chili gewürzt werden – je nach Geschmack. Man sollte aber nicht vergessen, dass Chilis ihr Aroma nicht sofort entfaltet, erst recht getrocknete Chilis. Im Übrigen verwenden wir beim Kochen so gut wie gar kein Salz mehr, das kommt erst oben drauf wenn wir essen – wenn überhaupt. Man gewöhnt sich daran und lernt den natürlichen Geschmack der einzelnen Zutaten kennen. Man sagt, dass der Körper im Durchschnitt nur ca. 3 Wochen braucht um sich an eine geringe Menge Salz zu gewöhnen – es lohnt sich!

Auf dem Tisch in: 30 Minuten
Vorbereiten: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Zutaten

... für 2 Portionen
Portionen:
300 g Pak Choi
250 g Champignons
400 ml Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
50 g Cashewkerne
Knoblauchzehen
rote Chilischote
1 Tl Garam masala
1 Tl Currypulver (scharf)
1 Tl schwarze Pfefferkörner
 Kokosöl

Zubereitung

  • 1
    Gesamtes Gemüse waschen. Knoblauch schälen und halbieren, Chili und Pak Choi in Ringe schneiden, Pilze halbieren
  • 2
    Knoblauch und Chili mit Garam masala und Currypulver in einem Topf bei mittlerer Hitze mit etwas Kokosöl für 3 Minuten andünsten
  • 3
    Pfefferkörner, Cashewkerne, Kokosmilch und Gemüsebrühe beigeben und kurz aufkochen
  • 4
    Für weitere 5 Minuten mit den Champignons köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren
  • 5
    Pak Choi untermengen und nochmals für 3 Minuten köcheln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.