Pikanter Curry-Spinat mit roten Linsen und Sellerie
2 Bewertungen

Die Deutschen essen laut einer Statistik sehr wenig Hülsenfrüchte, gerade mal 0,6 Kilogramm landen pro Jahr auf dem Teller – bei uns daheim sind es sicher 250 Gramm pro Monat, eher noch viel mehr! Da fragt man sich wie wenig Hülsenfrüchte der Rest der Bevölkerung wirklich konsumiert. Hülsenfrüchte liefern uns viel pflanzliches Protein und sind somit bestens für eine gesunde und vegane Ernährung geeignet. In 100 Gramm roten Linsen stecken um die 26,7 g Eiweiß.

Probiert mein schmackhaftes schneller Rezept aus und gebt uns Feedback wie es euch schmeckt!

Tipp: Probiert erst am Schluss zu salzen, wir salzen unser Essen während dem Kochen so gut wie gar nicht mehr – der Gesundheit zuliebe :-) Man gewöhnt sich schnell an weniger Salz!

Auf dem Tisch in: 30 Minuten
Vorbereiten: 15 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten

Zutaten

... für 2 Portionen
Portionen:
200 g Stangensellerie
150 g rote Linsen
500 ml Gemüsebrühe
Zwiebel
1 Tl Tomatenmark
500 g Blattspinat (tiefgekühlt)
4 El Kokosöl
1 El Currypulver
rote Chilischote
 Salz

Zubereitung

  • 1
    Stangensellerie waschen und die Blätter beiseite legen, Stangen und geschälten Zwiebel würfeln
  • 2
    Gewürfelte Stangen des Sellerie mit der Hälfte der Zwiebel, den roten Linsen, Tomatenmark und Salz für 10 Minuten in der Gemüsebrühe köcheln lassen und mit etwas Salz abschmecken
  • 3
    Nebenher Wasser aus dem Spinat leicht ausdrücken, Chili in Scheiben schneiden
  • 4
    Spinat und Chili mit der restlichen Zwiebel in einer Pfanne mit dem Kokosöl kurz anbraten, Currypulver beigeben und für ~5 Minuten mit weniger Hitze und unter Wenden weiter garen
  • 5
    Linsen mit dem Spinat servieren und mit Sellerieblättern garnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.