Pimientos de Padron
1 Bewertung

Irgendwann habe ich im Supermarkt diese kleinen Paprikaschoten entdeckt und wurde sofort an meinen Urlaub in Spanien erinnert. Voller Vorfreude habe ich mir eine Packung Pimientos de Padron geschnappt. Daheim ging es dann sofort an Kochen! Die Zubereitung ist denkbar einfach: Waschen und samt Stiel ab damit in die Pfanne.

Anstelle des normalen Salzes nimmt man, sofern vorhanden, Fleur de Sel (Meersalz), der Geschmack ist so noch etwas besser

Pimientos de Padron geniesst man am besten als Snack mit etwas Brot, so isst man das auch in Spanien – dazu gibt es natürlich noch ein kühles Bier oder einen Rotwein. Bei uns war es ein alter, satter und herber Barolo, viel zu schwer im Geschmack, aber zum Kochen wollten wir ihn nun wirklich nicht verwenden

Auf dem Tisch in: 10 Minuten
Vorbereiten: 5 Minuten
Kochzeit: 5 Minuten

Zutaten

... für 2 Portionen
Portionen:
250 g Pimientos de Padrón
4 El Olivenöl
 Salz

Zubereitung

  • 1
    Pimientos de Padrón waschen und abtrocknen
  • 2
    Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Paprika anbraten bis die Haut Blasen wirft, ein paar dunkle Stellen sind okay
  • 3
    Auf dem Teller mit normalen Salz oder Fleur de Sel bestreuen und zügig essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.