Vegane Pfifferlingsuppe mit Lauch
Noch keine Bewertung, sei der Erste!

Pfifferlinge sind etwas herrliches! Mit der richtigen Technik sind die Pilze auch noch schnell geputzt und mit dem passenden Rezept super schnell auf dem Teller.

Unsere Eierschwammsuppe ist eine exquisite vegane Vorspeise, servieren wir ganz gerne wenn Gäste kommen. Als Beilage empfehlen wir ein Stück Brot.

Sogar als Kind habe ich damals gerne Pfifferlingsuppe gegessen, dabei mochte ich noch nicht mal Pilze! Ich kann mich sogar noch an das Familienfest und das Restaurant erinnern, wo ich zum ersten Mal davon probiert habe, das war vor knapp 20 Jahren. Jetzt koche ich lieber selbst und vegan, so weiss ich was drinnen steckt :-)

Frohes Kochen und lasst euch die vegane Pfifferlingsuppe schmecken!

Auf dem Tisch in: 25 Minuten
Vorbereiten: 15 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten

Zutaten

... für 2 Portionen
Portionen:
150 g Pfifferlinge
60 g Lauch
Zwiebel
400 ml Kokosmilch
Knoblauchzehe
1 El Kokosöl
½ Tl Kurkuma
½ Tl schwarze Pfefferkörner
 Salz
 Pfeffer

Zubereitung

  • 1
    Pfifferlinge reinigen und ggf. halbieren. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Lauch in Ringe schneiden
  • 2
    Zwiebel samt Knoblauch, Lauch, Pfefferkörner und Kurkuma im Kokosöl andünsten - bis die Zwiebel glasig ist
  • 3
    Pfifferlinge dazugeben und kurz mitdünsten
  • 4
    Kokosmilch beigeben und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.