Vegane Schokoladen-Plätzchen
4 Bewertungen

Diese veganen Schokoladen-Plätzchen sind ein Klassiker unter den Keksen. Sie schmecken natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit und sind Basis für viele originelle Eigenkreationen. Wie wäre es zum Beispiel mit wunderbaren Aromen wie Orangenschale oder Rum, oder anstatt Walnüsse einfach Macadamia oder Haselnüsse zu verwenden und man kann sogar Cranberries- oder kandierte Ingwer-Stückchen dazu fügen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und teilt uns mit, welche Zutaten eure veganen Schokoladen-Plätzchen zum persönlichen Highlight machen! ;-)

Auf dem Tisch in: 1 Stunde 38 Minuten
Vorbereiten: 30 Minuten
Backzeit: 8 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde

Zutaten

... für 1 Portion
Portionen:
100 g Pflanzenmargarine
200 g Schokolade (Zartbitter)
2 El Sojamehl
8 El Wasser
150 g Zucker
1 Tl Vanillezucker
160 g Mehl
100 g Haselnüsse (gemahlen)
100 g Walnüsse

Zubereitung

  • 1
    Margarine weich werden lassen und cremig rühren, am besten 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen
  • 2
    Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas auskühlen lassen
  • 3
    Walnüsse fein hacken
  • 4
    Sojamehl mit Wasser mischen und dann zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Schokolade zur Margarine hinzugeben und gut verrühren
  • 5
    Mehl hinein geben, weiter rühren, dann die Haselnüsse und Walnüsse dazu geben und alles zu einem Teig zusammenfügen
  • 6
    Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit er für die Verarbeitung nicht zu weich ist
  • 7
    Teig 1 cm dick ausrollen, beliebig Formen ausstechen und diese dann auf ein Blech (mit Backpapier) legen. Wenn der Teig zu hart ist, einfach in Stücke schneiden und diese nochmal kurz kneten - allerdings nicht zu lange, er wird schnell wieder sehr weich...!
  • 8
    Bei 200 °C Ofenmitte ca. 8 Minuten backen, Schokoladen-Plätzchen vom Blech nehmen und auskühlen lassen
  • 9
    Wer es noch schokoladiger mag, kann mit Zartbitter-Kuvertüre die Plätzchen zur Hälfte bestreichen

1 Kommentar vorhanden

  1. Pingback: Adventskalender Tag 19 – ingwerkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.